Tagung "Again & Again", London 25.–26. April 2019 >
< Podiumdiskussion: Quo Vadis GamerGate? am 18.12.2018
15.01.2019 15:34 Alter: 62 days
Kategorie: Intern

Vortrag: "Practical Effects vs. Visual Effects" am 30.01.19

Jannik Müller hält im Rahmen der Vortragsreihe PopKULTur einen Vortrag zum Thema "Puppen- und Computeranimation im modernen Blockbusterkino"


Digitale Animation hat frühere Animationstechniken wie Zeichen- oder Puppentrick fast vollständig abgelöst. Dinosaurier, Außerirdische und Fabelwesen bevölkern fast jeden Kinoblockbuster und sind von der Realität kaum noch unterscheidbar. Doch sind detailreiche Computerbilder automatisch besser als traditionelle Animationen? Warum tritt dann Meister Yoda in einer aktuellen Star Wars-Episode plötzlich wieder als Puppe auf, wo er noch vor einigen Jahren vollständig computeranimiert wurde?

Anhand aktueller und klassischer Filmbeispiele werden unterschiedliche Animationsformen miteinander verglichen und besprochen, welche Bilder unser Gehirn als ästhetisch ansprechender empfindet. Diese Reise durch die Trickfilmgeschichte umfasst Beispiele wie King Kong (1933), Jurassic Park (1993), die Herr der Ringe-Trilogie (2001-2003) und die Star Wars-Saga (1977-2019).

Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am 30.01.19 um 17:00-18:30 Uhr in der Stadtbibliothek Siegen statt.

Weitere Informationen finden sich über Facebook unter: https://www.facebook.com/events/2123903294322890/